Digital Work Design – Die Big Five für Arbeit, Führung und Organisation

Die Digitalisierung der Wirtschaft zwingt die meisten Organisationen schneller als erwartet zu reflektieren, wie Arbeiten, Führen und die Organisationstruktur zukünftig aussehen könnten. Während sich einige Manager noch an bewährte Strukturen und Verhaltensweisen klammern, gestalten andere mit ihren innovativen Ideen bereits die Zukunft und sammeln Erfahrungen.

Die Autorinnen möchten dies unterstützen und stellen ihre „Big Five“ der digitalen Transformation in Unternehmen vor. Dazu gehört als Kernkompetenz der richtige Umgang mit der Vuca-Welt (Vuca steht für volatility, uncertainty, complexity und ambiguity). Dabei müssen kontinuierliche Lernprozesse etabliert und die Fähigkeit einer organisationalen Ambidextrie, also die gleichzeitige Stabilität und Flexibilität, erhöht werden.

Inhalt des zweiten Kapitels ist ein effektives, innovatives und modernes Arbeitssetting, getragen aus Offenheit und Austausch, das zu einer produktiven Teamarbeit führt. Im dritten Kapitel geht es darum, dass Organisationen demokratischer werden müssen. Denn wenn Sinnhaftigkeit, Kompetenzerleben, Selbstbestimmung sowie die Einflussnahme auf Team- oder Abteilungsentscheidungen erlebt werden, fördert dies aktive und engagierte Mitarbeiter (Empowerment).

Das vierte Kapitel beschreibt die Bedeutung von Beziehungen und die Notwendigkeit eines wertschätzenden, also personenorientierten Führungsstils. Im fünften Kapitel geht es darum, dass die Gesundheit stärker in den Fokus von Organisationen rücken wird. Neben praktischen Tipps, werden auch Wirkungszusammenhänge bei Stress anschaulich erläutert. Ziel sollte es sein, die Basis für gesunde Mitarbeiter und gesunde und erfolgreiche Unternehmen zu schaffen. Im sechsten Kapitel liefern die Autorinnen neben einem Zehn-Punkte-Plan zur Umsetzung noch einen Selbstdiagnose-Check und konkrete Handlungsempfehlungen.

ANZEIGE

Die drei Autorinnen, alle am Lehrstuhl für Strategie und Organisation der Technischen Universität München tätig, schlagen eine Schneise in die breite Thematik und liefern eine gelungene Balance zwischen theoretischem Hintergrund und Praxisnähe durch Beispiele von Firmen wie Google & Co. Das Buch gibt Einsteigern wie Profis interessante Einblicke und Anregungen zum aktuellen Stand der Forschung und das umfangreiche Literaturverzeichnis lädt dazu ein, sich intensiver mit den Themen zu beschäftigen.

Rouven Schäfer, Leiter Human Resources Management, DocCheck in Köln

Isabell M. Welpe; Prisca Brosi; Tanja Schwarzmüller:
Digital Work Design – Die Big Five für Arbeit, Führung und Organisation im digitalen Zeitalter
Campus, Frankfurt/M.
2018, 240 Seiten, 34,95 Euro